Skip to main content

Bauleitung

Die Bauleitung, bzw. der Bauleiter, eines Bauvorhabens hat die ordnungsgemäße Bauausführung auf der Baustelle, vor allem hinsichtlich einer Ausführung entsprechend der Baugenehmigung und eventuell erwirkter Auflagen zu überwachen.

  • Überwachung der unternehmerischen Bauleistungen hinsichtlich der allgemein anerkannten Regeln der Bautechnik und deren fachgerechten Ausführung
  • Kontrolle der Brauchbarkeit und Zulassung der auf der Baustelle verwendeten Baustoffe und Bauteile (z.B. Prüfbescheide, Zulassungsbescheide für Baustoffe)
  • Überwachung der Sicherheit auf der Baustelle

Die seit dem 01.07.1998 rechtskräftige Baustellenverordnung verpflichtet (in Abhängigkeit von der Größe des Bauvorhabens) den Bauherren, die Bauherrin, zur Benennung eines Sicherheitskoordinators für das Bauvorhaben. In diesem Zusammenhang sind Baustellen zusätzlich bei den Gewerbeaufsichtsämtern unter Benennung des Sicherheitskoordinators anzumelden.

Anforderungen an den Bauleiter:

  • Fachmann mit entsprechenden nachweisbaren Materialwissen und Verarbeitungskenntnissen.

In der Regel ist der Bauleiter ein Architekt, Bauingenieur, Bautechniker, Polier - bei größeren Bauvorhaben ist oftmals der Einsatz mehrerer Fachbauleiter notwendig.

In meinem Büro erstelle ich die Planung, verfasse die Leistungsverzeichnisse und behalte die Bauleitung in eigenen Händen. Durch den ständigem Kontakt mit dem Bauherren können alle Wünsche, Berücksichtigung finden. Seine Ideen , Vorstellungen und Wünsche können in aller Regel erfüllt werden. Insofern ist die Bauleitung vor Ort durch unser Büro ein entscheidender Vorteil für die Bauherren.