Skip to main content

Bauvertrag

Bauverträge werden zwischen Bauherrn und Unternehmer, aber auch Unternehmer und Unternehmer geschlossen, mit dem Ziel Regelungen und Festlegungen für die Ausführung von Bauleistungen und die hierfür zu bezahlende Vergütung zu vereinbaren.

Grundlegendes:

  • Der Auftragnehmer (Bauunternehmen) verpflichtet sich zur Ausführung der vertraglich vereinbarten Leistung und der Auftraggeber (Bauherr) zur vertraglich vereinbarten Vergütung (Bezahlung)
  • Juristisch gesehen ist ein Bauvertrag ein Werkvertrag nach BGB (Bürgerliches Gesetzbuch)
  • Nur wenn grundsätzlich im Vertrag die VOB (Verdingungsordnung für Bauleistungen) als Grundlage vereinbart ist, handelt es sich um einen VOB-Vertrag
 WerkvertragVOB-Vertrag
Gesetzliche Grundlage

Bestimmungen des BGB

Bestimmung der VOB und der
vertraglich festgelegten Bestandteile.

Form

Auch in mündlicher Form möglich.
Auch hier gelten grundsätzlich die Bestimmungen des BGB.

Auf Grund rechtlicher Unsicherheiten für beide Vertragspartner jedoch nicht empfehlenswert.

Nur in schriftlicher Form möglich, denn der Bezug auf VOB muss vertraglich geregelt sein.

Frist der Gewährleistung

5 Jahre

4 Jahre - Falls von den Vertragspartnern keine andere Frist vereinbart wird.

Ausnahme: Verträge mit Bauträgern auch hier gilt eine Frist von 5 Jahren.